• Rezensionen,  3 Federn,  Gelesen 2017

    [Rezension] Wie ein neues Leben – Jay Northcote

    Rezension, Cursed Verlag, Jay Northcote

    Anzeige

    Titel: Wie ein neues Leben
    Autor: Jay Northcote
    Verlag: Cursed Verlag
    Erscheinungsjahr: 2016
    Einband: Taschenbuch
    Seitenanzahl: 252

    Meine Wertung: 3 Federn

    Klappentext:

    Joels Leben könnte nicht besser sein: Er führt eine glückliche Beziehung mit Dan und mit der Mutter seiner über alles geliebten, dreijährigen Tochter verbindet ihn ein enges Verhältnis. Doch ein tragischer Unfall verändert alles. Als alleinerziehender Vater muss Joel nicht nur den Verlust einer guten Freundin verarbeiten, sondern auch einsehen, dass die Beziehung mit Dan dieser Belastung nicht standhält. Ausgerechnet in dieser dunklen Zeit lernt er Krankenpfleger Liam kennen. Sie fühlen sich einander sofort verbunden, aber Joel zögert. Kann er sich wirklich auf Liam einlassen, nachdem er bereits so viel verloren hat?

    Rezension:

    „Wie ein neues Leben“ ist ein Buch, in dem man sich auf Anhieb wohlfühlt. Der Schreibstil ist flüssig und das Leben von Joel, Claire und Evie ist, trotz dessen, dass Joel und Claire nicht zusammen sind, traumhaft. Bis es zu einem tragischen Unglück kommt und Joel plötzlich als alleinerziehender Vater dasteht.