Gemeinsam lesen,  Aktionen

[Aktion] Gemeinsam lesen 1/2017

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von Schlunzenbücher, die immer am Dienstag stattfindet.

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Orphan X von Gregg Hurwitz aus dem Harper Collins Verlag.

Klappentext:
1. Gebot: Keine voreiligen Schlüsse

Seine Nachbarn halten Evan Smoak für einen harmlosen Verkäufer von Industriereinigern. Dabei ist er eine der tödlichsten und geheimsten Waffen der US-Regierung: ein Absolvent des Orphan-Programms, in dem Waisenkinder zu hocheffizienten Killern ausgebildet wurden.

4. Gebot: Es ist nie persönlich

Nach Jahren des Mordens im inoffiziellen Regierungsauftrag ist Evan in den Untergrund gegangen. Er hilft nun den Verzweifelten, die mit ihren Problemen nicht zur Polizei gehen können – mit allen Fähigkeiten, die ihm zur Verfügung stehen. Dabei hält er sich strikt an seine eigenen Gebote. Doch diesmal bricht er eine der Regeln, und sein Auftrag entwickelt sich zur Katastrophe. Nun muss er gegen ein Gebot nach dem anderen verstoßen, damit das allerwichtigste unangetastet bleibt:

10. Gebot: Lasse niemals einen Unschuldigen sterben

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Ist das Ihr richtiger Name?” (S. 183)

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch habe ich mir auf der Leipziger Buchmesse 2016 gekauft und ich verstehe nicht, warum es so lange auf meinem SuB gelegen hat. Ich habe angefangen zu lesen und konnte es nicht aus der Hand legen. Es ist mega spannend und die Hauptfigur, Evan, ist super aufgebaut. Eigentlich ein Killer, aber einer mit Herz. Eine brisante Mischung.

Ich lese, weil…

Gute Frage… weil ich es schon immer getan habe? Ich kann mich nicht an Zeiten erinnern, in denen ich nicht gelesen habe. Das Lesen wurde bei uns zuhause früh befördert. Ich habe schon Kinderbücher selbst gelesen, bevor ich zur Schule gekommen bin. Als Kind und Jugendliche habe ich teilweise sogar am Tisch beim Essen gelesen. Heute finde ich das ganz schön unhöflich, aber meine Eltern haben nie etwas dagegen gehabt. Bücher sind für mich etwas völlig Selbstverständliches. Ohne Bücher geht es einfach nicht

Wie sieht es bei euch aus? Mit welchem Buch startet ihr ins Jahr 2017?

Loading Likes...
Hier nur abonnieren, ohne einen Kommentar zu hinterlassen:
Benachrichtige mich über:
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Conny
3. Januar 2017 10:04

Hallo Yvonne, leider ist das gerade von Dir gelesene Buch doch nichts für mich – ich mag keine von der Regierung oder anderen Organisationen ausgebildeten Killer. Was diese anrichten und für Leid verursachen können, hat sich in den letzten Jahren viel zu häufig gezeigt. Dir wünsche ich trotzdem noch tolle Lesestunden; ich warte am Bahnhof auf das nächste Buch. LG Conny

Anja
3. Januar 2017 10:23

Guten Morgen =)

Hach dieses Ausschlafen ist einfach fantastisch ^^. Dein Buch hört sich total spannend an! Ich lese zwar viel zu wenig in diese Richtung, aber das spricht mich schon sehr an.
Das ist ja ein Ding, dass dich deine Eltern sogar am Esstisch haben lesen lassen! Ich finde es auch etwas unhöflich und würde es meiner Tochter wohl daher nicht erlauben. Aber ich finde es trotzdem toll von deinen Eltern =)

LG
Anja

Andrea
3. Januar 2017 10:31

Hey 😀

Das Buch kenne ich noch nicht, ich weiß aber auch nicht, ob ich es lesen würde.
Ich wünsche dir aber auf jeden Fall viele spannende Lesestunden 😀

Mein heutiger Beitrag

Liebe Grüße
Andrea

Conny
3. Januar 2017 11:18

Liebe Yvonne, 🙂

danke für deinen netten Besuch auf meinem Blog! Dein Buch kenne ich weder vom Namen noch vom Autor. Aber es klingt wirklich spannend. Ich merk es mir gleich mal vor.

Liebe Grüße von Conny und dir noch netten Tag und viel Spaß weiterhin beim Lesen 🙂

Corina
3. Januar 2017 11:32

Hallo Yvonne,

dein Buch klingt wirklich interessant! Toll, dass es dir bisher so gut gefällt. Ich wünsche dir noch viel Spaß damit 🙂

Liebe Grüße,
Corina

3. Januar 2017 11:37

Huhu!
Bin schon gespannt auf deine Rezi zum Buch (=

Liebe Grüße
Janna

Mikka Liest
3. Januar 2017 13:06

Huhu!

Das klingt wirklich unheimlich spannend, das spricht mich gerade total an! Ich habe gerade schnell nachgeschaut, das eBook kann ich mir aus der Onleihe ausleihen. (Allerdings sind erst ein paar andere Bücher für meine Challenges fällig.) 🙂

Mir geht es genauso wie dir – ich habe immer schon gelesen, seit dem Kindergarten, und auch am Tisch! 😀

HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

LG,
Mikka

Sunny
3. Januar 2017 14:15

Huhu,

dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht, aber es klingt unheimlich interessant. Muss ich mir echt mal merken 🙂

Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß beim lesen und einen schönen Dienstag 🙂

Hier mein heutiger Beitrag

Liebe Grüße

Sunny

3. Januar 2017 14:33

Hey,

dein Buch kenne ich leider nicht, aber es klingt wirklich sehr interessant und ich wünsche dir noch viel Spaß damit 🙂
Bei Frage 4 geht es mir wie dir, ich habe auch immer gelesen (oder habe mir vorlesen lassen).

Liebe Grüße,
Kerstin

Nicole
3. Januar 2017 15:32

Hey,

dein Buch klingt echt mega spannend – ein bisschen nach James Bond, ich mag sowas. Und Essen am Tisch? Ist ja Hardcore :-O
Aber auch ziemlich cool 😉

Liebe Grüße und vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog

3. Januar 2017 16:18

Huhu Yvonne!

Also, wenn ich dein Cover jetzt so sehe, finde ich es sogar weißer als meins. 😉
Der Klappentext klingt ja auch sehr interessant. Schön, dass es dich bisher so begeistern kann.
Und es ist toll, wenn das Lesen von der Familie so gefördert wird. In meiner Kindheit war das bei mir auch so.

Liebe Grüße,
Diana

Moni2506
3. Januar 2017 17:50

Hey Yvonne

Danke für deinen Besuch auf meinem Blog.
Dein Buch klingt wirklich spannend. Ich pack es mal auf meine Wunschliste. Ab und zu kann mich ja doch auch ein Thriller überzeugen, obwohl es dann meist eher mit Verschwörungen zu tun hat.

Schön finde ich auch, das Lesen bei dir zu Hause immer so eine positive Sache war und auch gefördert wurde. Bei mir war das eher umgekehrt. Meine Oma mochte es immer gerne, wenn ich ihr vorgelesen habe, aber die wohnte ziemlich weit weg und meine Halbschwester hat mir auch immer Bücher geschenkt. Für meinen Vater war Lesen allerdings eher Zeitverschwendung. Aus mir ist ja glücklicherweise dennoch eine Leseratte geworden.

LG, Moni

4. Januar 2017 17:25

Hallo Yvonne, 🙂
dein Buch klingt echt interessant und spannend. 🙂 Viel Spaß noch beim Lesen. 🙂
Und ich finde es toll, wenn Bücher in Familien so geschätzt werden. 🙂

Liebe Grüße
Marina

4. Januar 2017 17:33

Huhu,
das Buch klingt wirklich interessant. Auf den ersten Blick eigentlich nicht unbedingt etwas,d as mich anspricht aber der Klappentext macht mich doch leicht neugierig.

Liebe Grüße,
Jenni

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen