nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Aktion] Gemeinsam lesen 1/2017

Geposted am 3. Januar 2017 um 7:00

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von Schlunzenbücher, die immer am Dienstag stattfindet.

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Orphan X von Gregg Hurwitz aus dem Harper Collins Verlag.

Klappentext:
1. Gebot: Keine voreiligen Schlüsse

Seine Nachbarn halten Evan Smoak für einen harmlosen Verkäufer von Industriereinigern. Dabei ist er eine der tödlichsten und geheimsten Waffen der US-Regierung: ein Absolvent des Orphan-Programms, in dem Waisenkinder zu hocheffizienten Killern ausgebildet wurden.

4. Gebot: Es ist nie persönlich

Nach Jahren des Mordens im inoffiziellen Regierungsauftrag ist Evan in den Untergrund gegangen. Er hilft nun den Verzweifelten, die mit ihren Problemen nicht zur Polizei gehen können – mit allen Fähigkeiten, die ihm zur Verfügung stehen. Dabei hält er sich strikt an seine eigenen Gebote. Doch diesmal bricht er eine der Regeln, und sein Auftrag entwickelt sich zur Katastrophe. Nun muss er gegen ein Gebot nach dem anderen verstoßen, damit das allerwichtigste unangetastet bleibt:

10. Gebot: Lasse niemals einen Unschuldigen sterben

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Ist das Ihr richtiger Name?“ (S. 183)

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch habe ich mir auf der Leipziger Buchmesse 2016 gekauft und ich verstehe nicht, warum es so lange auf meinem SuB gelegen hat. Ich habe angefangen zu lesen und konnte es nicht aus der Hand legen. Es ist mega spannend und die Hauptfigur, Evan, ist super aufgebaut. Eigentlich ein Killer, aber einer mit Herz. Eine brisante Mischung.

Ich lese, weil…

Gute Frage… weil ich es schon immer getan habe? Ich kann mich nicht an Zeiten erinnern, in denen ich nicht gelesen habe. Das Lesen wurde bei uns zuhause früh befördert. Ich habe schon Kinderbücher selbst gelesen, bevor ich zur Schule gekommen bin. Als Kind und Jugendliche habe ich teilweise sogar am Tisch beim Essen gelesen. Heute finde ich das ganz schön unhöflich, aber meine Eltern haben nie etwas dagegen gehabt. Bücher sind für mich etwas völlig Selbstverständliches. Ohne Bücher geht es einfach nicht

Wie sieht es bei euch aus? Mit welchem Buch startet ihr ins Jahr 2017?

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen