nächster Halt:
Buchbahnhof
Setz dich, nimm ein Buch
und fang an zu träumen!

[Blogparade] Lesegewohnheiten

Geposted am 17. September 2018 um 10:26

Lesegewohnheiten

 

Johnni vom Blog “Unendliche Geschichte” hat eine Blogparade zum Thema Lesegewohnheiten ins Leben gerufen. Ich fand die Idee, meine Lesegewohnheiten mit anderen zu teilen ganz spannend und so nehme ich gerne teil.

Lesegewohnheiten, Leseplatz

Tja… was sind meine Lesegewohnheiten. Da musste ich tatsächlich erstmal grübeln. Habe ich Lesegewohnheiten? Ich lese eigentlich immer und überall und brauche kein besonderes Ambiente. Meinen Lieblingsleseplatz kann ich also nur schlecht zeigen, obwohl… seit diesem Sommer habe ich vielleicht sogar einen. Ich habe zum Geburtstag nämlich eine Gartenliege geschenkt bekommen und muss gestehen, dass es mir draußen im Schatten unter meinen Ahornbäumen ganz gut gefallen hat. Dort mit einem Buch und einer Tasse Kaffee zu liegen könnte durchaus eine neue Lesegewohnheit werden. Es war sehr gemütlich und dieser Sommer lud natürlich auch zum im Garten liegen ein.

Ja, was gibt es noch über meine Lesegewohnheiten zu erzählen? Hardcover, Taschenbuch oder ebook, mir ist alles willkommen, wobei ich gestehen muss, dass ich gedruckte Bücher ein bisschen lieber lese. Ich mag es, wenn ich wirklich absehen kann, wo lang das Buch noch ist. Wenn mir der Reader sagt, dass ich 73 % gelesen habe, dann fehlt mir irgendwie das Erlebnis, dass die Seiten weniger werden, die ich noch lesen werde. Da kommen wir zu Lesegewohnheiteneiner Gewohnheit, oder vielleicht eher zu einem Spleen. Ich mag es, Bücher zu beenden. Ich weiß, dass viele Leser die letzten Seiten lieber hinauszögern, sich von den lieb gewonnen Protagonisten nicht verabschieden wollen. Ich hingegen mag es, wenn der Teil des Buches, den ich noch lesen werde, dünner ist, als der, den ich bereits gelesen habe. Mich stellt es zufrieden, wenn ich ein Buch als beendet zuklappen kann. Und dieses Erlebnis ist mit einem gedruckten Buch einfach stärker, als wenn ein ebook beendet wird. Für den Urlaub oder Wochenendausflüge ist ein ebook aber allemal praktischer.

Ich liebe es, Bücher zu verleihen und mir ist es auch nicht so wichtig, wie sie aussehen. Meine Bücher sehen so oder so gelesen aus. Ich erwarte selbstverständlich, dass Bücher in einem Stück wiederkommen, aber eine Leserille mehr oder weniger ist mir nicht so wichtig. Mein signiertes Exemplar von Erebos ist durch so viele Hände gegangen, dass es jetzt wirklich gelesen aussieht. Ich weiß nicht, ob man es erkennen kann, aber der Einband ist doch ziemlich geknickt und der Rücken ist total rund gelesen. Aber, das ist doch genau das Schöne, finde ich. Es wurde gelesen und die meisten fanden die Geschichte mega. Aus meiner Sicht das Beste, was einem Buch passieren kann.

Manchmal kommen die verliehenen Bücher nicht zurück. Auch nicht dramatisch. Ich habe einige signierte Schätze, wie diesen Poznanski, da lege ich Wert darauf, dass die wieder zu mir zurück finden und im Regal bleiben. Ansonsten habe ich es aufgegeben, Bücher horten zu wollen. Ich habe irgendwann festgestellt, dass mich die Bücher erschlagen, wenn sie in Massen in meiner Wohnung stehen. Ich liebe Bücher, aber ich lese kaum Bücher zwei Mal. Von daher ist es okay, wenn sie neue Leser/ Liebhaber finden, nachdem ich sie gelesen habe.

Ich würde sagen, dass das meine Lesegewohnheiten sind.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Lesegewohnheiten, die ihr im Kommentar mit mir teilen mögt?

[Büchersommer 2018] Was ist Deine schönste Sommererinnerung?

Geposted am 10. September 2018 um 10:00

Büchersommer

Im Rahmen ihrer Büchersommer-Challenge fragt Daggi die Teilnehmer diese Woche:

Was ist Deine schönste Sommererinnerung?

Oha… da gibt es, vor allem aus der Kindheit so unendlich viele schöne Sommererinnerungen. Die Sommerferien, wenn wir mit unseren Eltern in die verschiedenen Freizeitparks gefahren sind. Wir sind nie in den Urlaub gefahren (so mit übernachten), aber haben jede Menge Tagesausflüge in Freizeitparks (Legoland Billund, Hansa Park, Heide Park) gemacht oder auch in Zoos (Seregeti Park, Tierpark Gettorf und Neumünster, Eekholt). Es war wirklich immer sehr schön.

Aber auch die Ferien bei meiner Großtante in Kiel. Ich habe es immer sehr genossen mit ihr zusammen zu sein. Wir haben Nachmittage in Laboe am Strand verbracht, haben uns das Seehundbecken angeschaut und das Heimatkundemuseum. Wir haben Äpfel geklaut und Apfelmus daraus gekocht. Okay… wirklich geklaut waren sie nicht, meine Großtante hatte die Erlaubnis die zu pflücken, aber ich war erst 5 oder 6 Jahre alt und das war viel spannender, dass wir sie geklaut haben. Wir haben Aprikosenmarmelade gekocht und auf dem Balkon ind er Sonne gesessen. Wir haben Karten und Kniffel gespielt und sind mit dem Bus gefahren. Wohin weiß ich nicht mehr, aber es war immer sehr aufregend, den richtigen Bus raussuchen zu dürfen und dann damit zu fahren.

weiterlesen

[Büchersommer 2018] Wo hast Du bisher während des Büchersommers gelesen?

Geposted am 30. August 2018 um 10:00

Büchersommer

Im Rahmen ihrer Büchersommer-Challenge fragt Daggi die Teilnehmer diese Woche:

Wo hast Du bisher während des Büchersommers gelesen?

Das ist einfach, denn der Sommer ist ja so mega heiß, dass ich eigentlich nur im Garten gelesen habe. Okay, ab und an abends im Bett, aber mein Bett zeige ich euch nicht 😉

Ich liege also meistens auf meiner sehr gemütlichen Gartenliege, die ich immer je nachdem mal in die Sonne, aber eher in den Schatten ziehe. Die Liege habe ich zum Geburtstag bekommen und sie ist super. Genau das, was ich wollte. Leicht zu verschieben, aber man muss sie nicht immer wieder rein holen, sondern kann sie draußen stehen lassen. Perfekt!

Büchersommer

Oder, was natürlich auch sehr cool ist, aber nur mit eBook Reader geht: ich liege in meinem kleinen Planschbecken. Mit 2 m x 2 m ausreichend groß, um gemütlich darin zu liegen. Den Pool habe ich mir bei dem heißen Wetter kurzfristig zugelegt, weil ich den großen Pool, den ich ja geschenkt bekommen habe, doch wieder abgebaut habe. Es ist einfach zu viel Arbeit. Aber der Kleine ist echt Klasse. Total gemütlich und das Wasser ist zwar warm, aber trotzdem kühlend.

Büchersommer

Sieht doch gemütlich aus, oder was denkt ihr?

Wo sind eure Leseorte im Sommer? Habt ihr auch einen Garten oder einen Balkon, auf dem es sich gemütlich lesen lässt?

[Büchersommer 2018] Welche Bücher in denen es heiß zugeht, habt ihr in letzter Zeit gelesen?

Geposted am 21. August 2018 um 10:00

Büchersommer

Im Rahmen ihrer Büchersommer-Challenge fragt Daggi die Teilnehmer diese Woche:

Welche Bücher in denen es heiß zugeht, habt ihr in letzter Zeit gelesen? Welche Bücher in eurem Regal haben ein passendes Cover? In welchem Buchtitel in eurem Regal ist ein passender Begriff zu finden?

Hm… den Ausdruck “in denen es heiß zugeht” kann man ja durchaus verschieden auslegen 😉 überlegen wir mal, was sich dazu in meinem Regal findet… Erotische Romane lese ich ja ganz gerne mal, wenn sie gut geschrieben sind. Mein absoluter Geheimtipp ist da Inka Loreen Minden.

Ich fange mal mit der Serie um die “Warrior Lover” an. Heißt, sexy und sehr spannend. Ich war bereits beim ersten Band süchtig und habe alle Bände gelesen. Die Autorin Inka Loreen Minden schafft es immer wieder sehr niveauvolle erotische Romane zu schreiben.

Jax (Warrior Lover; Band 1)
Crome (Warrior Lover; Band 2)
Ice (Warrior Lover; Band 3)
Storm (Warrior Lover; Band 4)
Nitro (Warrior Lover; Band 5)
Emma & Andrew (Warrior Lover; Band 6)
Steel (Warrior Lover; Band 7)
Fury (Warrior Lover; Band 8)
Tay (Warrior Lover; Band 9)
Shadow (Warrior Lover; Band 10)
Flame (Warrior Lover; Band 11)
Verox (Warrior Lover; Band 12)

 

 


Auf eine andere Art heiß ist “Brandstifter” von Martin Krist. Ein spannender Thriller, bei dem ich aufpassen musste, nicht den Überblick zu verlieren.

Klappentext:

Sie haben deinen Ehemann brutal ermordet – jetzt bedrohen sie deine Kinder! Wie weit würdest du gehen, um ihr Leben zu beschützen?

Problemlöser David Gross soll den Feuertod einer jungen Frau aufklären und gerät dabei selbst in lebensgefährliche Ermittlungen. Doch die Sorge um seine eigene Familie lenkt ihn bald mehr ab, als ihm lieb ist…

 

 

 

 


Welche “heißen” Bücher habt ihr in letzter Zeit gelesen?

Empfehlungen werden gerne entgegen genommen.

[Büchersommer 2018] Welchen Protagonisten, welche Protagonistin hast Du bisher am meisten ins Herz geschlossen und warum?

Geposted am 14. August 2018 um 10:00

Büchersommer

Im Rahmen ihrer Büchersommer-Challenge fragt Daggi die Teilnehmer diese Woche:

Welchen Protagonisten, welche Protagonistin hast Du bisher am meisten ins Herz geschlossen und warum?

Hm… diese Frage kann man nun auf zwei Arten auslegen. Während bzw. aus den Büchern, die ich im Rahmen des Büchersommers gelesen habe oder allgemein?

Ich beantworte diese Frage einfach mal in beide Richtungen. Es gibt sehr viele Protagonisten, die ich ins Herz geschlossen habe, auch wenn es noch mehr Protagonisten gibt, an die ich mich nicht mehr erinnern kann. Nun gut, bei rund 70 Bücher im Jahr und vielen Jahren als Leseratte ist dies auch nicht verwunderlich…

weiterlesen

[Büchersommer 2018] Welche Bücher in denen sommerliche Genüsse (z.B. Limoncello, Schokoeis, Erdbeeren, Grillen) eine Rolle spielen, habt ihr in letzter Zeit gelesen?

Geposted am 10. August 2018 um 10:00

Büchersommer

Im Rahmen ihrer Büchersommer-Challenge fragt Daggi die Teilnehmer diese Woche:

Welche Bücher in denen sommerliche Genüsse (z.B. Limoncello , Schokoeis, Erdbeeren ,Grillen) eine Rolle spielen, habt ihr in letzter Zeit gelesen? Welche Bücher in eurem Regal haben ein passendes Cover? In welchem Buchtitel in eurem Regal ist ein passender Begriff zu finden?

Dieses Buch schmeckt für mich nach Sommer, denn ich habe diesen Sommer unendlich viele Blaubeeren gegessen. Es war das erste Buch, das mir zu dieser Frage einfiel. Das Hörbuch kann ich euch zwar nicht empfehlen, aber danach wurde hier ja auch nicht gefragt 😉

Hier geht es zu meiner Rezension.

Klappentext:
Die angehende New Yorker Anwältin Ellen Branford reist in den abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen. Dort begegnet sie dem geheimnisvollen Roy Cummings – der die Vergangenheit ihrer Großmutter besser kennt als sie selbst. Und je mehr sie darüber erfährt, desto mehr ahnt sie, dass ihr eigenes Leben noch viel größere offene Fragen birgt …

weiterlesen

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen